Ildikó Titkó

ILDIKÓ TITKÓ

 

1978 geboren in Sátoraljaújhely (Ungarn)

2016 lebt und arbeitet in Weitnau-Wengen

 

BIOGRAFIE

 

1992-2006 Zeichenunterricht in Miklós Izsó Kunstkreis

1996 Abitur im Kunstgymnasium von Nyíregyháza

1996 Freie Graphikunterricht in Miskolc bei Prof. Frigyes Kőnig, Prof. Alajos Eszik

1998-2003 Studium an der Akademie der Bildenden Künste in Budapest, Klasse für Freie Graphik, bei Prof. Róbert König und Prof. Gábor Pásztor

Zweites Staatsexamen für Kunsterziehung in Gymnasien

2000-2013 Unabhängige Grafischer Illustratorin bei  verschiedenen Zeitungen, Zeitschriften und Buchverlagen

2003 Mitglied MAOE, MRLME

2004-2007 Kunstpädagogin in der Elementarkunstschule in Nagykovácsi

2006-2010 Kunstpädagogin im Kunstgymnasium von Nyíregyháza

2011- Ehemann und 2 Kinder

2012-2016 Grafikdesign und Illustrationen für Firmen “ÖKO-Játék” und “Falatka”

2015 Weiterbildung als Grafikdesigner

2017- “Social Wall Art”, künstlerische Tapetenmarke-, und Firmengründung

 

AUSZEICHNUNGEN

 

2002 Kunstpreis von Deutsche Telekom, ”Media, Communication and Man V: Sound-Picture”

2003 „Béla Kondor Preis” bei Diplom

2003 Kunstpreis „Mobilitás Észak-Magyarországi Regionális Ifjúsági Szolgáltató Iroda” für die Winterausstellung in Miskolc,

2015 Der Förderpreis von dem Stadtbezirk „Újbudai Mecénás Ösztöndíj”

 

ARS POETICA

 

Ich bekenne mich als zeitgenössische Grafikerin. Ich suche nach den erweiterten Grenzen dieser Genres, unter Beibehaltung der alten Würde traditioneller Techniken. Ich habe meinen Lieblingsstil hier gefunden: die freie Linienzeichnung, die das Subjekt an die ästhetischen Grenzen von Abstraktion und Figurativität schickt. Es gibt eine ruhige, aber unbegrenzte quadratische Komposition, die Dynamik in der Ferne und die Vielfalt von Menschenmengen. In meinen Werken sind am wichtigsten der tiefere Eindruck, der Gedanken und Gefühle hervorruft, der subtilen, aber wohlwollenden Ironie.

 

 

AUSTELLUNGEN